Berliner Leierkasten-Seite mit kleiner Schrift
© Leierkastenmann J. Frey, Berlin | 2002 -
Signet vom Leierkasten
 
Jörg Frey spielt in Berlin Leierkasten
 

Leierkasten-Kultur für Sie!


Der Berliner Leierkastenmann Jörg Frey weckt mit seinen Leierkastenprogrammen Erinnerungen an das alte Berlin. Wenn er die Kurbel an seinem Leierkasten zu drehen beginnt und der eigenwillige Klang der Drehorgelpfeifen ertönt, beginnt eine Zeitreise. Man fühlt sich zurück versetzt in die Zille-Zeit, als die Leierkastenmänner mit ihren Drehorgeln noch über die Hinterhöfe zogen, von Berliner Gören umringt.

Jörg Frey singt ein fünfzig Titel umfassendes Berlin-Repertoire, wobei viele Lieder speziell für seinen Leierkasten neu gesetzt worden sind. So bewahrt er ein kostbares Stück Berliner Volkskultur vor dem Vergessen. Damit hebt er sich von anderen Berliner Leierkastenmännern deutlich ab.

Seine Darbietungen würzt er mit berlinischem Witz, Anekdoten über Berliner Originale, bis hin zum Berliner Küchenzettel.

Und wem das Thema Berlin nicht genügt, dem bietet er Schlager aus den 20er, 30er, 40er, 50er, und 60er Jahren an.

Oder wollen Sie ein speziell auf Ihre Feier zugeschnittenes Leierkastenprogramm? Geburtstage, Hochzeiten, Hochzeitstage oder Trauerfeiern: auch hier leistet der Leierkastenmann mit seiner Drehorgel ganze Arbeit.

Beliebt, besonders bei Senioren sind auch die Jahreszeiten- Programme mit Volksliedern. Ergänzend zur Leierkastenbegleitung werden hier Gedichte aus verschiedenen Jahrhunderten vorgetragen.

Oder mögen Sie den Leierkastenmann eher als verwegen? Dann kann er als Leierkastenspieler natürlich zur Drehorgel auch blutige Moritaten und schauerliche Lieder vortragen. Selbst vor Seemannsgesängen schreckt dieser Drehorgelmatrose nicht zurück, denn auch mit Kapitänsmütze macht unser Leierkastenmann eine hervorragende Figur.

 

Achtung! Selten!

Leierkasten-Kultur



Information zum Leierkastenmann Auf seinem Leierkasten, einem wertvollen Instrument aus der Werkstatt des Orgelbaumeisters Axel Stüber aus Berlin, spielt Jörg Frey Alt-Berliner Leierkastenmusik für Sie:

  • Moritaten
  • Gassenhauer
  • Volkslieder
  • Hochzeitsmusik
  • Geburtstagsliedchen
  • mittelalterliche Tanzmusik
  • Laternen- und Kinderlieder
  • Alt-Berliner Lieder und Gedichte
  • die schönsten alten Schlager


Den hochverehrten Herrschaften wird hier empfohlen, die Leierkasten-Kultur für jede erdenkliche Feier in Berlin zu buchen! Senden Sie also getrost eine Nachricht an die Leierkasten-Kultur und schnellstens erhalten Sie Antwort.
Oder greifen Sie zum Telefon und wählen: (030) 446 33 44.

Herzlichst, Ihr Leierkastenmann Jörg Frey!




Berliner Leierkasten Bildergalerie


» Pressefotos von Amin Akhtar

Pressefoto Auf Der Schoenhauser Allee.jpg » Leierkastenspieler Leierkasten Foto Prenzlauer Berg.jpg » Berliner Leierkastenmann

» Leierkastenmann in Berliner Szene Vierteln

Leierkasten In Berliner Szenevierteln 1.jpg » leierkasten Berlin Leierkasten In Berliner Szenevierteln 2.jpg » Leierkasten Alt-Berlin Leierkasten In Berliner Szenevierteln 3.jpg » Leierkastenspieler Leierkasten In Berliner Szenevierteln 4.jpg » Berlin: Musik mit Leierkasten

» Leierkastenmusik in der "Mulackritze"

Leierkasten In Mulackritze 1.jpg » Berliner Leierkastenmann Leierkasten In Mulackritze 2.jpg » Leierkastenspieler Leierkasten In Mulackritze 3.jpg » Leierkasten Alt-Berlin

» Leierkasten-Kultur ist altersunabhängig

Tagesstaette.jpg » Leierkastenspieler Leierkasten Im Altenheim Steeb 1.jpg » Leierkasten Alt-Berlin Leierkasten Im Altenheim Steeb 2.jpg » Berlin: Musik mit Leierkasten

» Leierkastenmusik am historischen Ort

Borsig1 12.jpg » Berlin: Musik mit Leierkasten Borsig2 2012.jpg » Leierkasten Alt-Berlin Borsig2012.jpg » Berlin: Musik mit Leierkasten Restaurantschiff Patio Juni 2013 Photo Huber Berlin.jpg » Berlin: Musik mit Leierkasten Brautkleiderball 2015.jpg » leierkasten Berlin

Fotos: www.franknuernberger.de (1 - 4) | Photo Huber Berlin

» Leierkasten Theater im Berliner Ensemble

Leierkasten Theater Im Berliner Ensemble 1.jpg » Berliner Leierkastenmann Leierkasten Theater Im Berliner Ensemble 2.jpg » Berlin: Musik mit Leierkasten Leierkasten Theater Im Berliner Ensemble 3.jpg » Leierkastenspieler

» Leierkasten-Kultur für Groß und Klein

1 Leierkastenmann Im Kindergarten.jpg » Leierkastenspieler Kinder Und Leierkasten 1.jpg » Berliner Leierkastenmann Kinder Und Leierkasten 2.jpg » Berliner Leierkastenmann Kinder Und Leierkasten 3.jpg » Berlin: Musik mit Leierkasten

Unter der Überschrift „Faszination Leierkasten“ schreibt die „Berliner Woche“ am 6.07.2011:
mehr lesen »


In ihrer großen Reportage in der Berliner Morgenpost vom 20.April 2011 schreibt Marion Müller-Roth: Wie ein Schwarm bunter Fische ziehen die Fahrgäste der U2 auseinander, als Jörg Frey aus der U-Bahn steigt. Sie schauen auf einen schwarz umhüllten Kasten, den er vor seinem Bauch trägt, blicken dem Mann im weißen Leinensakko verstohlen hinterher. Jörg Frey zieht die Schiebermütze, als würde er grüßen. Nicht stolz darauf, aber sich bewusst, dass er hier, am Knotenpunkt der Schönhauser Allee, wie ein Filmdarsteller wirkt. Dabei spielt er keine Rolle, er ist einfach er selbst.
mehr lesen »


Die Berliner Zeitung schreibt: Frey lässt alte Traditionen wieder aufleben.
mehr lesen »


Das Berliner Wochenblatt notiert: Die Orgelbaufirma Bacigalupo in der Schönhauser Allee ist für Frey ein Stück Alt-Berlin, an das man die Menschen erinnern sollte.“
mehr lesen »


Die Redakion kiez-lebendig formuliert: Wenn er über Alt-Berlin erzählt und danach die passende Tanzmusik erklingt, wird man für einen kurzen Augenblick selbst Teil einer Geschichte.
mehr lesen »


Jörg Frey sagt dazu: "Der Leierkasten hat ja in Berlin Tradition. Um 1900 spielten hier täglich etwa dreitausend Leierkastenmänner. Die Stadt wurde mit so berühmten Meistern wie Frati und Bacigalupo zur weltbekannten Hochburg des Drehorgelbaus. Aber diese Musik ist weder tüddelig noch verstaubt. Leierkasten-Kultur bringt den Witz, den Charme, das Tempo der Zwanziger Jahre in die Gegenwart - mit authentischem Klang und mit dem richtigen Text. Ich verzichte auf jede Elektronik, auf jede künstliche Verstärkung. Sie werden selber merken, dass das auch gar nicht nötig ist. Leierkasten-Kultur lebt.“


Die Berliner Woche schreibt: Jörg Frey ist inzwischen ein Original im Prenzlauer Berg
mehr lesen »


Am 20.12.2013 sendete Deutschlandradio Kultur in seinem Länderreport einen Beitrag von Ulrike Hempel zur Kiezkultur in Berlin. Unter dem Titel „Liebhaber der alten Leier“ führte sie Gespräche mit Berliner Drehorgelspielern, so auch mit Jörg Frey und mit Drehorgelbaumeister Axel Stüber:
mehr lesen »



Seitenanfang »